Ihr Kind 3-5 Jahre

Große oder kleine Unfälle, was tun?


Ein riesiger Klumpen auf seiner Stirn, ein verschluckter Ball, ein verbrannter Finger, ein gebrochener Arm, eine blutende Nase ... Im Notfall wissen, wie man die richtigen Entscheidungen trifft und die notwendigen Gesten macht, ohne sich der Panik hinzugeben. Der Rat unserer Spezialisten für alle Situationen.

Mein Kind hat sich in den Finger geschnitten

Ihr Alleskönner oder Ihr ungeschicktes Kind schneiden sich mit einem Messer oder was auch immer. Einfacher kleiner Schnitt, Blutung, ernsterer Fall ... von Fall zu Fall, der Rat von Dr. Dominique Penso-Assathiany, Dermatologe.

Gute Reflexe bei Pausen.

Autsch, er schlug!

Die Welt entdecken zu gehen, auch von einer aufmerksamen Mutter geführt, ist nicht ungefährlich. Eine große Beule, ein gekröntes Knie, das sind die häufigsten Wunden im Leben eines Babys.

Eine Beule, ein gekröntes Knie ... was tun?

Er steckte seinen Finger

Autsch, autsch, autsch! Ihr Kleinkind hat gerade Ihren Finger im Türrahmen eines Fensters oder der Tür des Autos gefangen. Es ist selten ernst, aber schmerzhaft genug. Der Rat von Dr. Frank Fitoussi, Orthopäde.

Wie soll ich reagieren?

Er blutet

Bei Kindern sind Nasenbluten (Nasenbluten) fast immer gutartig. Es ist etwas umständlich, wenn es sich regelmäßig wiederholt, aber selten alarmierend. Zerbrechlicher Schleim, kalter, kleiner Gegenstand im Nasenloch ... unser Spezialist erklärt, was zu tun ist.

Die guten Gesten.

Er schluckte einen Gegenstand

Ihr Kind bringt alles, was es berührt, in den Mund. Aber diesmal hat er gerade einen Gegenstand verschluckt. Kugel oder Batterie rundum verschluckt, Gegenstand im Hals stecken ... Wie in einer solchen Situation reagieren? Die Beratung unserer Fachärztin Dr. Karine Garcette, Gastropediatre.

Was zu tun

Er öffnete die Stirn

Autsch, der gefürchtete Unfall ist gerade angekommen ... das ist dein schreiendes Kleinkind, seine Hand auf seiner Stirn voller Blut. Schnelle Erste Hilfe, ein paar beruhigende Worte, eine große Umarmung! Überprüfung der Details mit Dr. Jean Lavaud, Leiter eines pädiatrischen SMUR in Paris.

Was mache ich

1 2