Karotten-Salbei große Madeleines

Karotten-Salbei große Madeleines



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Als Kuchen getarnt, wird Gemüse von Kindern begrüßt, die nur ungern essen. Eine Gourmet-Kreation von Küchenchef Alain Passard, der Sie einlädt, seine Leidenschaft für Gemüse mit Ihren Kindern zu teilen.

Zutaten:

  • Für 4 Personen:
  • 100 g halbgesalzene Butter
  • 1 Beutel Backpulver
  • 125 g Puderzucker
  • 3 ganze Eier
  • 1 Eigelb
  • der Saft einer Orange
  • der Saft von 1 halben Zitrone
  • 25 g gesiebtes Mehl
  • 1 halbes Bündel frischer Salbei
  • 300 g Karotten
  • 2 Haselnüsse Butter für die Muscheln.

Vorbereitung:

Den Backofen auf 180 ° C vorheizen (Th.6). Möhren waschen und schälen. Schneiden Sie sie in dünne Scheiben und gießen Sie sie in einen Topf. Füge bis zur Hälfte Wasser hinzu und gieße den Orangensaft hinein. Abdecken und schmelzen lassen. Gib sie zur Gemüsemühle und buche. In einem Topf die Butter schmelzen lassen, dann einige Salbeiblätter dazugeben und 10 Minuten bei sehr schwacher Hitze ziehen lassen. In eine Schüssel den Zitronensaft gießen. Fügen Sie den Zucker, die ganzen Eier und das Eigelb hinzu und arbeiten Sie dann gut mit einem Holzspatel zusammen. Gießen Sie das Mehl in den Regen und die Hefe. Wenn die Mischung glatt ist, fügen Sie schnell den geschmolzenen Butter-Salbei (entfernen Sie die Blätter vorher) und 200 g Karottenpüree hinzu. Den Boden der Madeleine-Muscheln mit Butter bestreichen, dann ein paar kleine Salbeiblätter dazugeben. Gießen Sie den Teig, indem Sie die Formen nur zu 2/3 füllen. 20 Minuten backen. Am Ausgang des Ofens aus der Form nehmen und auf einem Rost abkühlen lassen. Tipp +: Als Kuchen getarnt kommt Gemüse bei Kindern gut an, die nur ungern essen. Bieten Sie sie süß an, wie in diesem Rezept von Madeleines oder wie im klassischen Karottenkuchen, oder gesalzen in Kuchen mit Tomaten oder Sommergemüse.