Schwangerschaft

Wiederholt schwangere Blasenentzündung, was tun?


„Ich war fast sechs Monate schwanger und hatte bereits mehrere Harnwegsinfekte. Was tun?“ Anna Roy, liberale und gastfreundliche Hebamme in Paris, beantwortet die Frage nach Karine.

Die Antwort von Anna Roy, liberale und gastfreundliche Hebamme in Paris

  • Eine Harnwegsinfektion, auch Blasenentzündung genannt, wird durch Bakterien in der Blase verursacht. Es gibt ein brennendes Gefühl, mit dem Wunsch, unwiderruflich zu urinieren. Urin kann auch trüb und stinkend sein.
  • Schwangere Frauen sind anfälliger für Harnwegsinfekte, insbesondere diejenigen, die dazu neigen, dies vor der Schwangerschaft zu tun. Aus diesem Grund ist ein monatlicher Urintest Teil der routinemäßigen Schwangerschaftsüberwachung.
  • Schwangere, die dazu neigen, sich wiederholende Infektionen zu haben, sollten nicht auf die monatliche Analyse warten. Die Hebamme oder der Geburtshelfer werden sie auffordern, sich jede Woche mit Hilfe von Urinstreifen selbst zu testen. Und wiederholen Sie diesen Test von den geringsten Beschwerden bis zum Wasserlassen, um im Falle einer positiven Reaktion unverzüglich Rücksprache zu halten. Wenn bei der Untersuchung das Vorhandensein eines Keims im Urin festgestellt wird, wird die schwangere Frau mit einem Antibiotikum behandelt.
  • Um das Risiko zu begrenzen, trinken Sie mindestens 1,5 Liter Wasser pro Tag und urinieren Sie nach dem Geschlechtsverkehr. Denken Sie im Badezimmer daran, von vorne nach hinten und nicht umgekehrt zu wischen, um die Verbreitung von Keimen zu begrenzen.

Interview von Frédérique Odasso

Andere Expertenantworten.